Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Abteilung Behindertensport WSV Oberhof 05 e.V.

SitSki

Gräfenrodar Str. 2
98559 Oberhof

Telefon (036842 ) 22116
Telefax (036842 ) 22502

E-Mail E-Mail:

Vorstellungsbild

 

Wintersport barrierefrei

Wintersportangebote für Kinder und aktive Erwachsene mit

Mobilitätseinschränkung oder Sehbehinderung.

 

Unter Berücksichtigung der Gegebenheiten und des sportlichen Könnens bieten wir

> Ski nordisch

> Biathlon

> Bob

> Skeleton

 

Zum ausprobieren der Sportarten werden regelmäßig Schnuppertraining durchgeführt.

 


Langlaufschlitten

Es stehen zwei Sitzschlitten / Langlaufschlitten (Sitzbreite max. 38 cm) bei Bedarf zur Verfügung.

Je nach Möglichkeiten wird im Winter Outdoor Ski gefahren und im Sommer der Sitzschlitten mit Ski-Roller genutzt.

 

Die Sitzschlitten sind in der Skisport HALLE während der Öffnungszeiten für Tourismus und Breitensport nutzbar. 

Falls erforderlich ist eine Begleitperson mitzubringen.

 

Athletin im Sitzki bei strahlendem Sonnenschein im Schnee  

 

Langlauf für Menschen mit Sehbehinderung

Für Sportler mit Sehbehinderung bieten wir Skilanglauf begleitet von einem Guide. 

Je nach Möglichkeiten wird im Winter Outdoor Ski gefahren und im Sommer in der

DKB SKISPORT HALLE.

 

 

 

 Beschreibung zur Barrierefreiheit der Sportstätten

Zertifikat "Reisen für Alle" - Geprüft

Thüringen entdecken - DKB SKISPORT HALLE

Thüringen entdecken - DKB SKI ARENA

 

 

 

Loipe und Hang - Skispaß barrierefrei im Thüringer Wald

Skilanglauf barrierefrei

Ski alpin barrierefrei

 

 

  

barrierefreies Biathlonschießen für Gäste

Der Wintersportverein Oberhof bietet in seinem Biathlonrevier am Grenzadler

barrierefreies Biathlonschießen für Gäste an.

Ausführliche Informationen unter www.biathlonrevier.de.

 

 

 

 

 

SITSki Biathlon  

 

 

 

 

Kufensport

Para-Bob   Para-Skeleton

 

 

Athlet bei der Wettkampfvorbereitung Para-Bob  

 


 

 

 

Für mehr Informationen zur Abteilung Behindertensport

bitte hier klicken >  WSV Oberhof 05 Abt. Behindertensport  [pdf 3,4 MB]

                                    WSV Oberhof 05 Abt. Behindertensport PPP [PowerPoint 18 MB]

 

 

Zeitungsberichte

 

Blog zu einem Besuch unseres Trainings 

 


Aktuelle Meldungen

Sportliche Jugendbildung „Ski nordisch“

(20.06.2018)

Wintersport barrierefrei

 

Du magst Wintersport?

Du möchtest Skilanglauf mit einem Langlaufschlitten ausprobieren oder

mit einem Begleitläufer Ski fahren ?

 

Du bist zwischen 9 und 20 Jahren alt?

Sport ist dein Ding und Du magst es wenn die Winterluft dir um die Nase weht?

 

Dann bis du hier genau richtig.

 

 

Die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ), bietet in Kooperation mit der

DBS-Abteilung Ski nordisch und Biathlon

eine sportliche Jugendbildung „Ski nordisch“

vom 02.-05.08.2018 in Kirchzarten an.

 

Im Rahmen der sportlichen Jugendbildungsmaßnahme „Ski nordisch“ sollen junge Sportlerinnen und Sportler an den Sport herangeführt und gefördert werden.

 

Neben der Vermittlung von praktischen und theoretischen Inhalten des Sports sollen die Themen „Ernährung“ sowie „Anti-Doping“ thematisiert werden.

 

Die Jugendlichen sollen aus ganz Deutschland zusammengebracht werden, um den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zu fördern.

 

Vorkenntnisse sind keine Notwendig.

 

Du willst dabei sein,

dann melde dich bei uns.

 

WSV Oberhof 05

Abt. Behindertensport

para-sport@wsv-oberhof.de

  

[Deutscher Behindertensportverband - Ausschreibung]

Foto zur Meldung: Sportliche Jugendbildung „Ski nordisch“
Foto: Sportliche Jugendbildung „Ski nordisch“

barrierefreier Wintersport zum Tag der Begegnung in Bad Salzungen

(05.05.2018)

Am Samstag konnten wir zum Tag der Begegnung in Bad Salzungen unter dem Motto "Sport und Behinderung" verschiedene Wintersportarten von Langlauf bis Ski alpin vorstellen.

Wer wollte konnte bei sonnigem Wetter schon mal eine Probefahrt mit dem Langlaufschlitten auf Skirollern machen oder Probesitzen im Monoski. Viele Besucher aus der Region und weit darüber hinaus Nutzten die Gelegenheit sich zur informieren. Fragen zum Skifahren für Menschen mit Sehbehinderung mit Unterstützung eines Guide oder den Voraussetzungen zur Teilnahme am Oberhofer Halbstunden konnten beantwortet werden. Ein Sportler kam extra aus Altenkunstadt um sich einen Überblick über unsere barrierefreien Sportangebote zu verschaffen. Mehrere Interessenten haben sich bereits zum nächsten Trainingstermin angemeldet um das Erlebnis Wintersport auch auf Schnee testen zu können.

Aus dem Bestand unserer Mitglieder die Vorstellung der Sportgeräte an diesem Tag um einen Monoski und ein Handbike erweitert, dafür ein besonderer Dank.

Allen Beteiligten hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht.

Gerne werden wir auch im nächsten Jahr wieder an einer Veranstaltung im Rahmen des Europäischer Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung teilnehmen.

Abt. Behindertensport

Foto zur Meldung: barrierefreier Wintersport zum Tag der Begegnung in Bad Salzungen
Foto: barrierefreier Wintersport zum Tag der Begegnung in Bad Salzungen

11. Oberhofer Halbstundenlauf

(26.04.2018)

Über 40 Laufbegeisterte trafen sich am 25. April um gemeinsam möglichst viele Meter in 30 Minuten zu laufen.

 

Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

Wir freuen uns auf den nächsten Lauf am 29. Mai mit euch!

 

 

[Download]

Foto zur Meldung: 11. Oberhofer Halbstundenlauf
Foto: 11. Oberhofer Halbstundenlauf

Du fährst gerne Ski

(28.03.2018)

Du fährst gerne Ski...

die Abt. Behindertensport des WSV Oberhof 05
sucht Dich als Skifahrer der Menschen mit Behinderung bei der Ausübung ihres Sports in der Region Oberhof
unterstützen möchten.

 

Informationen

am Samstag, 7. April 2018    

13:00 - 16:00 Uhr 

in der DKB SKISPORT HALLE Oberhof.

[Du fährst gerne Ski, werde Unterstützer der Abt. Behindertensport]

Foto zur Meldung: Du fährst gerne Ski
Foto: Du fährst gerne Ski

Mein Traum ist Peking 2022

(10.03.2018)

Der Allgemeine Anzeiger berichtet in großen Teilen Thüringens auf der Titelseite über das Training und die sportlichen Ambitionen unserer Athletin Ivonne Möller.

 

Mein Traum ist Peking 2022

 

Die Sonne im Nacken, den verschneiten Thüringer Wald vor sich. Nur das sanfte Knirschen der Ski, das beim Gleiten über den hartgefrorenen Schnee entsteht, ist zu hören. Ivonne Möller ist glücklich. Dutzende Mal ist sie schon mit ihrem Langlaufschlitten am Grenzadler in Oberhof unterwegs gewesen, kennt die Strecken genau. Zügig gleitet sie durch den Schnee, genießt die Barrierefreiheit. Angetrieben nur mit der Kraft der Arme.
Seit einem Unfall vor 16 Jahren ist die junge Frau auf den Rollstuhl angewiesen, ist ab dem 7/8 Brustwirbel querschnittsgelähmt. „Früher habe ich viel Sport gemacht, sogar Schulwettkämpfe gewonnen. Sport gehört zu meinem Leben, genauso wie meine Leidenschaft für den Schnee“, gesteht Ivonne Möller.
Vor drei Jahren lernte sie das Ski fahren wieder neu, besuchte in den österreichischen Alpen einen Monoski-Kurs. Auf nur einem Ski ging es die Abfahrtsstrecken herunter – Bremsen unmöglich. „Ich liebe den Nervenkitzel. In diesem Jahr war ich zum schon zum dritten Mal dort.“
Seit einem Jahr trainiert die Thüringerin auch intensiv Skilanglauf mit dem Langlaufschlitten. „Vom Rollstuhl hebe ich mich einfach herüber. Dann wird alles sehr gut festgeschnallt, damit ich meine Kraft optimal nutzen kann. Ich werde eins mit dem Sportgerät.“ Die Armmuskeln zum Skifahren und die Stabilität im Oberkörper müssen mit viel Krafttraining antrainiert werden. Es werden andere Muskeln als beim Rollstuhlfahren benötigt. Am Anfang ging es nur geradeaus, heute sind auch Kurven kein Problem mehr. „Mit meinem Becken und der Gewichtsverlagerung kann ich lenken.“ Auch kleine Erhebungen werden bewältigt.
Mindestens einmal wöchentlich trifft man sich zum Schneetraining in Oberhof am Grenzadler oder in der Skihalle. Mit Videoaufzeichnungen wird ständig an der Technik weiter gefeilt.
Ivonne Möller ist auf einem guten Weg, trainiert bereits mit den Mitgliedern des Nachwuchs-Nationalteams im Skilanglauf. Ihr großer Traum ist es, bei den Paralympics in Peking 2022 an den Start zu gehen. In diesem Jahr fiebert sie noch mit dem Deutschen Nationalteam am Fernseher mit, allen voran der aus Apolda stammenden Andrea Eskau, die in Pyeongchang beim Langlauf und im Biathlon am Start ist.

Von Ines Heyer, Allgemeiner Anzeiger

Foto zur Meldung: Mein Traum ist Peking 2022
Foto: Mein Traum ist Peking 2022

Inklusions-Biathlon-Challenge 10.09.2017

(11.09.2017)

Hier die Ergenisse des Wettkampfes!

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch!

[Download]

Foto zur Meldung: Inklusions-Biathlon-Challenge 10.09.2017
Foto: Inklusions-Biathlon-Challenge 10.09.2017

Thüringer Inklusionspreis

(07.09.2017)

Am 31.08.2017 wurden wir mit Platz 5 des ersten Thüringer Inklusionspreis ausgezeichnet.

Wir sind wirklich sehr stolz auf diese Auszeichnung. Ein großer Dank gebührt hier unserer Ines Engelmann für ihr großes Engagement.

Foto zur Meldung: Thüringer Inklusionspreis
Foto: Thüringer Inklusionspreis

Wintersport für Alle – erfolgreicher Trainingstag

(04.07.2017)

Am Samstag trafen sich in der DKB SKISPORT HALLE die Sportler der Abt. Behindertensport zum gemeinsamen Training.

Unser Angebot -Wintersport für Alle- findet inzwischen Interesse weit über die Region hinaus.

Marcus Häusler nahm extra die über zweistündige Anfahrt auf sich um an diesem Termin teilnehmen zu können. Er war sehr zufrieden mit der Betreuung und wird sicher zukünftig noch öfters in Oberhof dabei sein.

Alte Bekannte waren bereits Martin Schulz und Gerald Rößner. Das Fazit des sehbehinderten Eisenachers Gerald Rößner nachdem er die erste Runde alleine in der Halle absolviert hatte, „Es war einfach Super“. Vorher hatte er mit Unterstützung die Loipe in der DKB SKISPOT HALLE genau erkundet.

Schritt für Schritt erobert Martin Schulz das Medium Schnee für sich. Er muss sich dabei auf die Hinweise seines Begleiters verlassen. Das bisher gelernte konnte er sehr gut wieder abrufen.

Beste Fortschritte machte auch Michael Kolbeck aus Erfurt. Mit jeder Trainingseinheit sind kleine Trainingserfolge erkennbar.

Wie immer mit dabei Ivonne Möller die professionell ihre Runden im SitSki drehte. Das ist bester Beleg dafür, dass sich ihre Trainingseinheiten Zuhause zwischen den Trainingsterminen gelohnt haben.

Ein besonderes Dankeschön an Familie Leimbach, Sofie Hopkins und Robert und Pierre Janikulla für die Trainingsunterstützung.

Nach dem Training wurde noch die Planung weitere Aktivitäten im Herbst besprochen.

Das nächster Trainings für Alle

findet am Samstag, 5. August 2017 um 13.00 Uhr statt.

Foto zur Meldung: Wintersport für Alle – erfolgreicher Trainingstag
Foto: Schnuppertraining am 1.Juli in der DKB-Skihalle

7. Halbstundenlauf - Ergebnisse

(15.06.2017)

Hier die Ergebnisse des 7. Halbstundenlaufs, den ersten mit internationaler und parasportlicher Teilnahme!

 

Unser größter Respekt gilt Ivonne Möller, die die Strecke in den 30 Minuten mit dem Rollstuhl bewältigte!

[Download]

Foto zur Meldung: 7. Halbstundenlauf - Ergebnisse
Foto: 7. Halbstundenlauf - Ergebnisse

Wintersport ohne Barrieren

(08.06.2017)

Heute berichtete das "Freie Wort" mit einem anschaulichen und interessanten Beitrag über unser Schnuppertraining am vergangenen Samstag. 

[Download]

[Freies Wort 8. Juni. 2017]

Foto zur Meldung: Wintersport ohne Barrieren
Foto: Schnuppertraining in der DKB SKISPORT HALLE

Präsentation der Sportangebote zur "Aktion Meilenstein" in Meiningen

(05.05.2017)

Die Abteilung Behindertensport des WSV Oberhof präsentiert heute ihre Sportangebote zur "Aktion Meilenstein" in Meiningen im Rahmen des europäischen Protesttages zur Gleichstellung behinderter Menschen.

Interessenten konnten mit dem SitSki auf Ski-Rollern eine Probefahrt machen.

Foto zur Meldung: Präsentation der Sportangebote zur "Aktion Meilenstein" in Meiningen
Foto: .

Nichts ist unmöglich

(07.03.2017)

Gute Bedingungen für ein Schnuppertraining mit dem Sitzschlitten im Biathlonrevier des WSV Oberhof. Und dazu noch fehlerfrei.

Foto zur Meldung: Nichts ist unmöglich
Foto: Nichts ist unmöglich

 
 

Sponsoren

Premium-Partner:

 SV-Versicherung    

Co-Sponsoren:

Schlossbrauerei  
 
Rennsteigwerkzeuge  

        

Thüringer Energie                                                            


                    

 

 

 
Waletzko