Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Weltcupsieg für Johannes Ludwig

13.02.2020

Der Olympiadritte Johannes Ludwig vom WSV Oberhof 05 hat am vergangenen Wochenende in Sigulda (Lettland) seinen 3. Weltcupsieg im Rodeln errungen. Er setzte er sich mit 17 Tausendstelsekunden vor dem Weltcupführenden Russen Roman Repilov und dem Olympiasieger David Gleirscher aus Österreich durch. Dauerregen und sich dadurch immer verschlechternde Bahnbedingungen machten das Rennen kompliziert. Johannes konnte sich nach dem 17. Rang in Lauf 1 durch einen sehr guten Lauf gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Andere Starter wie der mehrmalige Olympiasieger Felix Loch oder Exweltmeister Semen Pavlichenko hatten ähnlich gute Bahnbedingungen, konnten sie aber nicht entscheidend nutzen.
Nach verhaltendem Saisonbeginn läuft es für Johannes jetzt immer besser. Nach dem erstmaligen Gewinn der Deutschen Meisterschaft Ende Dezember in Oberhof ist er im Augenblick bestplatzierter Deutscher bei den Männern im Weltcup. Dort gibt es zurzeit eine breite Spitze, bei den bisherigen 7 Weltcups in dieser Saison konnten sich schon 6 Sportler in die Siegerliste eintragen.
Wir hoffen das Johannes die gute Entwicklung beim Heimweltcup in Oberhof am Samstag, den 1. Februar fortsetzen kann. Und dann Mitte Februar in Sochi ein gutes Ergebnis erzielen wird. Vor allem die einheimische Konkurrenz aus Russland ist da schwer zu schlagen. Das hatten die Ergebnisse des letzten Weltcups 2019 auf dieser Bahn gezeigt. Wir drücken ihm die Daumen!

Ulrich Frielinghaus
Abteilungsleiter Kufe

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Weltcupsieg für Johannes Ludwig

 
 
Seite wurde nicht gefunden.